skip to content

TH_ARB 3 und 7

Technische Unfallhilfe trainiert

Praktisches üben mit Hilfeleistungssatz
 

Bei herrlichem Wetter wurde die Zeit genutzt, um eine praktische Schulung mit dem Ausrückebereich 3 (Kempfeld) und Ausrückebereich 7 (Allenbach) im Bereich Technische Hilfe zu beginnen. Die Neukonzeption der Feuerwehr VG Herrstein sieht in Kempfeld die Stationierung eines technischen Hilfeleistungssatzes vor. Dadurch sollen insbesondere die beiden zuvor genannten Ausrückebereiche besser abgedeckt werden. Es wurden bereits verschiedene theoretische Unterrichtseinheiten durchgeführt und nun mit dem praktischen Teil begonnen. Hierzu standen Schrottfahrzeuge auf dem Schrottplatz in Bundenbach zur Verfügung. An zwei Fahrzeugen wurden die Grundlagen beim Vorgehen zur Befreiung von Personen trainiert. Geräteablage, Fahrzeugstablisierung, und Schaffen von Rettungs- und Befreiungsöffnungen waren Gegenstand der ersten Schulung. "Das richtige Vorgehen beim Retten von Personen aus verunfallten Fahrzeugen ist enorm wichtig, um in dem meist kurzen Zeitfenster die eingeklemmten Unfallopfer rechtzeitig befreien zu können. Oftmals steht die Feuerwehr hier unter Zeitdruck. Schnelligkeit bei gleichzeitig höchster Konzentration sind dann erforderlich. Dies erfordert ständiges Training und Anpassung an den Stand der aktuellen Fahrzeugtechnik“, so Wehrleiter Nils Heidrich. Heidrich und sein Stellvertreter Sascha Weber (beide Initiatoren der Kreisausbildung Technische Hilfe im Landkreis) sagten den Feuerwehren beim Aufbau der Grundlagen zum Thema Technische Hilfe ihre vollste Unterstützung zu. Auch Julian Dunkel (ebenfalls Kreisausbilder TH und Mitbegründer des Ausbildungsteams auf Kreisebene) betreut diese Ausbildungseinheiten. Im Laufe des Jahres werden weitere praktische Schulungen folgen, damit dann der Rüstsatz bei bereits gut ausgebildeten Feuerwehrangehörigen entsprechend auf dem Fahrzeug verlastet werden kann. Es werden künftig vier Schwerpunkte im Gebiet der Verbandsgemeinde mit Ausrüstung zur Technischen Unfallhilfe ausgestattet sein.



Letzter Einsatz:

448 - 18

15.11.2018  12:21 Uhr

Person im Aufzug

Lorettahof

55756 Herrstein

Zur Einsatzübersicht >>>

Miniatur Wunderland
Der Freiwilligen Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen fehlen immer mehr Frauen und Männer! Das Mitmachen z.B. bei der Freiwillige Feuerwehr war früher selbstverständlich. Heute scheinen andere Dinge wichtiger. Die Folgen sind schon jetzt teilweise lebensbedrohlich... Das Miniatur Wunderland hat viele Stunden an einem Video gebastelt und wenn nur ein Neueintritt in der FF, oder anderen Hilfsorganisationen wie THW, Rettungsdienste etc. daraus folgt, dann hat es sich gelohnt.
zum Video >>>

Veranstaltungshinweis:
weiter >>>